Gibson Les Paul BJ 1954 conversion

Diese Gibson Les Paul hat das Licht der Welt 1954 erblickt , wurde dann im Laufe der Zeit, leider muß man sagen , erheblich modifiziert , was den Sammlerwert erheblich einschränkt . Wenn alles original geblieben wäre , dann würde man für das gute Stück so um die 50.000 -60.000 EUR aufrufen, je nach Zustand .
Die 1954er Les Pauls wurden damals nur mit sogenannten P90 Tonabnehmern hergestellt. Die klassischen PAF Humbucker Pick Ups wurden erst ab 1957 verbaut . Im Laufe Ihres Lebens wurde die Gitarre auf PAF Humbucker ( replicen von Andreas Kloppmann )umgerüstet. Da diese Humbucker mehr Platz brauchen, wurde dabei Holz ausgefräst . So eine Operation nennt man dann Conversion. Im Laufe Ihres Lebens , wurde in den 80er Jahren, der recht dicke 50er Jahre Hals , auf Flitzefinger Niveau herunter geschliffen. Des weiteren wurde der Body refinished ( überlackiert ) . Dies wurde zum Glück mit dünnem Nitro Lack durchgeführt . 
Tonal , ist die Gitarre nach wie vor ein Monster . Der Body besteht aus altem Honduras Mahagoni welches heute unter Artenschutz steht , das Griffbrett aus brasilianischem Palisander ( ebenfalls Artenschutz )